Ibanez TQM1 und MM1

Tom Quayle und Martin Miller

25.06.2018

SIGNATURE DUETT

Martin Miller und Tom Quayle, zwei der heutzutage einflussreichsten Musiker mit Basis in den sozialen Netzwerken, waren schon lange Freunde. Jetzt präsentieren beide zeitgleich ihr Signature-Modell von Ibanez. Schicksal und Vorsehung?

Bestimmt! Vorhang auf für die TQM1 und die MM1 ... Die Tom Quayle ist nah dran an der HSS-Prestige Reihe der neuen Ibanez AZ. Verbaut sind neben den Hyperion Pickups von Seymour Duncan ebenso das neue in Kooperation mit Gotoh entwickelte T1802 Tremolo. Der 22-bündige Hals ist ebenfalls im von Ibanez patentierten S-TECH Verfahren geröstet worden. Was die Gitarre etwa von der AZ2204F-TAB unterscheidet, ist vor allem die Auswahl der Korpushölzer. Bei der TQM1 trifft Erle auf eine massive Decke aus Monkeypod - im Deutschen auch Regenbaum genannt. Bekannt und gebräuchlich ist das Holz mit der intensiven Maserung eher bei Akustik Gitarren.

Martin Miller hat sich ebenfalls mit den von der AZ bekannten Specs ausstatten lassen, entschied sich im Design seiner MM1 jedoch für einen gelungenen Spagath zwischen Klassik und Moderne. Die Gitarre kommt mit 24 Bünden und verfügt über die bekannte und stets bewährte Kombination aus Mahagoni-Body und Ahorn-Decke. Damit grenzt sich die MM1 insbesondere in Sachen Holzauswahl deutlich von der AZ-Prestige und AZ-Premium ab und bietet noch einmal eine andere tonale Perspektive an.

Neben den bereits bekannten AZ-Modellen gibt es nun also Signature-Gitarren, basierend auf dem Shaping der AZ, die das vielfältige Angebot dieser neuen Produktlinie von Ibanez abrunden. Aufgrund der verschiedenen Kombinationen an Klanghölzern, bleibt einem am Ende nur die sprichwörtliche Qual der Wahl - was beim Antesten im Musikhaus aber sicherlich viel Spaß machen wird.

Beide Gitarren werden ab JULI im Handel erhältlich sein.